Der Hintergrund
Der führende europäische Flugzeughersteller Airbus hat angekündigt, bis 2035 das weltweit erste emissionsfreie Flugzeug auf den Markt bringen zu wollen. Die CO2-Neutralität soll mithilfe von Wasserstoff erreicht werden. Unter dem Codenamen ZEROe für „Zero Emissions“, also „Null Emissionen“, hat das Unternehmen im September 2020 drei Konzeptflugzeuge vorgestellt. Das Projekt ist Teil des übergeordneten Ziels, die gesamte Wertschöpfungskette der Luftfahrtindustrie von der Wasserstoffproduktion bis zur Flughafeninfrastruktur zu dekarbonisieren.

Die drei ZEROe-Flugzeugkonzepte
Die drei Flugzeugkonzepte basieren jeweils auf modifizierten Gasturbinentriebwerken, die anstelle von Kerosin Wasserstoff als Treibstoff nutzen. Die Flugzeuge unterscheiden sich in Größe und Design. Der erste Entwurf setzt auf Turbofan-Triebwerke, der zweite auf Turboprop-Triebwerke und das dritte Konzept ist ein Blended-Wing-Body-Design. Dabei gehen Rumpf und Tragflächen ineinander über und bieten eine Vielzahl von Möglichkeiten für die Speicherung und Verteilung des Wasserstoffs.

Die Herausforderung für Airbus
Für Airbus hat das Projekt strategisch eine große Bedeutung und fügt sich zudem in das Rettungsprogramm für die Luftfahrtindustrie ein, das die französische Regierung im Juni 2020 lanciert hat und mit dem die ökologische Wende in der Branche vorangetrieben werden soll. In diesem Rahmen soll der CO2-Ausstoß im gesamten Ökosystem der Luftfahrt, von der Flugzeugproduktion über die Wasserstoffherstellung bis zur Flughafeninfrastruktur, signifikant gesenkt werden.

Die Aufgabe von eocen
Seit Juli 2020 arbeitet ein Team von eocen bei Airbus im Projektmanagement der projekteigenen Abteilung „Zero Emission Technology“.
„Wir müssen dafür sorgen, dass die Teams von Airbus unter bestmöglichen Bedingungen arbeiten können. Wir ermöglichen ihnen einen klaren Blick auf Budget, Finanzierung, (Zwischen-)Ergebnisse, Ressourcen und Zeitpläne. Außerdem sorgen wir für Transparenz und Überblick über alle gegebenenfalls erforderlichen Informationen, um solide Sachgrundlagen für fundierte Entscheidungen zu bieten, etwa bei technischen Fragen.
Das Programm, mit dem wir arbeiten, verfolgt einen hybriden Projektmanagement-Ansatz: Es nutzt eine Mischung aus klassischen Wasserfallmodellen und dem Scaled Agile Framework (SAFe) mit seinen Srum Zeremonien, Retroskpektiven und Inkremente.“

Budget: 10 Milliarden €
Laufzeit: 10 Jahre

Der Mehrwert von eocen


  • Eine effiziente Lösung für alle internen Anfragen.
  • Innovative Tools : Beispiel, Ein neues Finanz-Dashboard, mit dem Kennzahlen auf intuitive Weise visualisiert und Szenarien modelliert werden können.